VC Alsterwasser aus Düsseldorf unaufhaltsam

Beim 31. Adventsturnier des TV Walsum-Aldenrade für Volleyball-Mixedteams am 1. Adventssonntag konnte der VC Alsterwasser aus Düsseldorf seinen Titel erneut verteidigen. Der direkte Verfolger war in der Endtabelle auch nur zwei Sätze hinter ihnen. In einem ansonsten sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld musste sich der Veranstalter TVA mit einem 8. Platz begnügen.

Die Turniervorbereitungen liefen dieses Jahr ohne Probleme und die Netze hielten bis zum Ende des Turniers. So konnte durchweg auf drei Felder gespielt werden. Während die Mannschaft des TVA noch ihre selbstzubereiteten Köstlichkeiten auf dem Buffet verteilte, trafen pünktlich die Weckmänner ein: ca. 80 Zentimeter groß und mit Mandel-Zuckerguss überzogen. Leider gab es die erst zum Schluss.

Das Turnier startet in zwei Sechsergruppen, in denen jede Mannschaften in zwei Sätzen à 10 Minuten gegen alle anderen Mannschaften ihrer Gruppe spielte. Hart umkämpft war die Vorrunde, weil sich jedes Team eine gute Ausgangsposition schaffen wollte. Manche Sätze waren so knapp, dass es nicht mal mehr einen Ball Unterschied gab und der Satz unentschieden ausging.

Nach der Vorrunde ging es in den Überkreuzvergleich. Hier spielte der TVA, der sich den dritten Platz in seiner Gruppe ergattert hatte, gegen den Viertplatzierten, der anderen. Leider ging das Spiel etwas unrühmlich zu Ende und so spielte der TVA im Finale um Platz 7. Das Finalspiel gewann der TVA souverän und schloss das Turnier mit einer besseren Platzierung als letztes Jahr ab.

Während sich der TVA durch das Mittelfeld baggerte, schmetterte sich der VC Alsterwasse in das Finale um Platz eins. Auch im Endspiel gegen die Mannschaft „Netztrolle“ ließ sich ihr Siegeszug nicht stoppen und so verteidigten das Team seinen Titel erneut.

Bei der Siegerehrung war es dann endlich so weit und jedes Team bekam sein überdimensionierten Stutenkerl. Während die anderen Mannschaften die „Beute“ aufteilten und genüsslich aßen, musste VC Alsterwasser Hunger leiden.

Die Platzierung im Einzelnen:

1.         VC Alsterwasser (Düsseldorf)

2.         FC Brünninghausen (Netzrolle)

3          Sportlerarche 82 (Ruhrpottelche)

4.         Stockumer Schule (Stockumer Volleys)

5.         Uni Bochum (Schmetterlinge)

6.         TV Wanheimerort (Die fliegenden Stützstrümpfe)

7.         TV Aldenrade (Mit Spass)

8.         SVE Grumme (Blockbusters)

9.         SVE Grumme (Die Jogibärenbande)

10.      Hochschule BW Dedinghausen (Fast and Furious)

11.      VfL Telstar Bochum (Was ist gelb und kann nicht schwimmen?)

12.      Grün-Weiß Mülheim 1980 (Die Grün-Weißen

Wieder sorgte der TV Aldenrade mit einem ansprechenden Spielmodus und einer straffen Organisation dafür, dass das Adventsturnier von allen Teilnehmenden gelobt wurde. Auch im nächsten Jahr – so ist der Ausrichter zuversichtlich – werden die 11 Startplätze schnell „ausgebucht“ sein.