Handball
1. Damen 2017/2018
Handball
1. Herren 2017/2018

Duisburger- Nord Derby TV Walsum Aldenrade gegen SV Hamborn 90 29:29

Am 7. Spieltag der Bezirksliga Rhein-Ruhr, empfing der Aufsteiger aus Walsum den Duisburger Nachbarn aus Hamborn.

Der SV Hamborn 90, ähnlich gut gestartet wie die Walsumer, gastierte in der Ausweichhalle an der Hamborner Straße.

Der TVA II, der sich bereits das Spiel gegen die eigene Erstvertretung ansehen konnte, aggierte mit einer ungewohnten Abwehrformation.

Spieltrainer Daniel Bertens wollte von Anfang an Mittelmann André Metzner, der zu den Toptorschützen der Liga gehört, aus dem Spiel nehmen.
Dies sollte sich als guter Schachzug erweisen, denn Metzner konnte am Ende des Spiels gerade mal 3 Tore beisteuern.

Das Spiel geprägt von viel Nervösität und Fehlern gestaltete sich ausgeglichen. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte sich der TVA II mit zwei Tore
absetzen und ging mit 13:11 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte der TVA II an die letzten Minuten der ersten Halbzeit anknüpfen - doch dies gelang nicht in Gänze.
Ein stetiges Hin und Her zeichnete die Partie aus. Erst bei einem vermeindlichen 22:19 Mitte der zweiten Halbzeit schien es, als könnte sich der Aufsteiger entscheidend absetzen.

Doch die eine oder andere strittige Schiedsrichterentscheidung machte den Hausherren einen Strich durch die Rechnung. 9:5 Zeitstrafen und 3:8 Siebenmeter
aus Sicht der Walsumer ließ ein Ungleichgewicht der Entscheidungen deutlich erahnen.
Somit war es auch nicht verwunderlich, dass die Schiedsrichter mit dem Abpfiff noch auf Siebenmeter zugunsten der Gäste entschieden, die dann den Schlusspunkt zum dennoch leistungsgerechten 29:29 setzten.

"Wir haben nicht gut gespielt und leider einen Punkt verloren", resümierte Spielertrainer Daniel Bertens. "Wenn wir etwas cleverer Mitte der zweiten Halbzeit sind, gewinnen wir die Partie!" ägerte sich Timon Seesing nach dem Spiel.

An der Tabellensituation blieb nach dem Spiel alles unverändert. Die Walsumer weilen auf Rang vier, der SV Hamborn 1890 auf Platz 5.

TVA II: B. Neuhaus, J. Kaponig; A. Vahnenbruck (9/2), P. Prchala (9), P.Schulz, D. Funk (je 3), T. Seesing (2), L. Wilden, J. Neuschl, C. Kluge (je 1), A. Wendrich, D. Bertens, T. Dahsler,